DIY Osterdeko

DIY Osterdeko

Lange ist es nicht mehr hin und dann ist schon wieder Ostern. Habt ihr eure Osterdeko schon fertig? Ich jetzt schon. Dabei kam mir die Idee zu dieser DIY Osterdeko.

Im Kindergarten haben sie einen Zettel am Brett, auf denen darum bitten ausgepustete Eier mitzubringen und während ich so am Eier auspusten war, kam mir eine tolle Idee. Diese Art der Ostereierbemalung habe ich vorher noch nirgends gesehen und deswegen wollte ich es dann direkt mal ausprobieren. Jetzt bekommt der Kindergarten zwar etwas später seine Eier, aber ein bisschen Zeit ist ja auch noch.

Das braucht ihr alles: 8 oder mehr Eier, am besten in weiß, eine Nadel oder einen anderen Gegenstand um die Löcher in die Eier zu stechen. Dazu zwei Schalen einmal für die Eier und einmal für den Inhalt. Eine Packung Streichhölzer, Nähgarn, verschiedenfarbige Kerzen und Feuer, außerdem noch einen Ast mit Schleifenband zum aufhängen.

Und so geht´s:

Die Eier erst einmal mit lauwamen Seifenwasser abwaschen, damit alle Verunreinigungen (Salmonellengefahr) entfernt werden. Danach auf beiden Seiten jeweils ein Loch einstechen und am besten mit der Nadel auch direkt das Eigelb versuchen zu zerstechen, jetzt kann der Inhalt in eine Schale gepustet werden.

Ich habe für meine Deko nach dem auspusten, zuerst ein Faden an jedem Ei befestigt. Wenn ich es nochmal wieder mache, dann würde ich das Band als letztes befestigen. Das solltet ihr aber entscheiden, wie es euch lieber ist. Ich habe dafür einen halben Streichholz genommen, daran das Nähgarn geknotet und es in das obere Loch des jeweiligen Ei´s gesteckt und schon kann man das Ei aufhängen.

Nachdem an jedem Ei ein Faden befestigt war, habe ich einen kleinen Ast genommen und daran ein bisschen Schleifenband befestigt. Das habe ich dann an dem Fenster ausprobiert, an dem es später hängen soll, damit die länge auch passt.

Jetzt sind die Eier dran, die Eier habe ich auf mehrere Kerzenständer verteilt. Danach habe ich eine Kerze nach der anderen angezündet und über die Eier gehalten, so dass der Wachs darauf tropfen kann. Das habe ich mit allen Eiern so lange gemacht, bis sie mir gefallen haben.

Dadurch das die Eier schon mit einem Faden versehen und auch schon am Ast befestigt sind, ist das Kunstwerk schon fertig.

Jetzt einfach aufhängen und auf Ostern warten 🙂

Viel Spaß beim nachmachen!

Eure Bine

 

 

 

Das könnte dich interessieren

10 Kommentare

  1. ohh diese Art von Osterdeko kenne ich noch zu gut aus der eigenen Kindheit! wir haben mit Wachs immer Muster auf die Eier gemalt und dann wurden sie in Farbe getränkt, das Wachs anschließend aber wieder herunter gewischt, sodass nur die Abdrücke davon weiß blieben 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.