DIY: tolle Geschenke aus Gießharz

*Werbung/Affiliate*

DIY: tolle Geschenke aus Gießharz

Ich möchte euch mal eine ganz tolle Bastelidee zeigen. Da die Kids zurzeit viel zuhause sind, braucht es doch ein bisschen Abwechselung. Wenn es zeitlich passt, dann basteln wir gerne zusammen. Damit sich nicht alles was wir so basteln zuhause stapelt, machen wir einfach schöne Geschenke für andere.

Auch wenn wir in diesen Zeiten nicht alle Anlässe wie gewohnt feiern können, darf es doch ab und an mal ein kleines Geschenk sein. Zu Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Muttertag oder was auch immer. Die Kreativität kennt keine Grenzen.

Damit es etwas schönes und zugleich nützliches ist, haben wir uns mal an Gießharz bzw. Epoxidharz

versucht und ganz zauberhafte Schlüsselanhänger erschaffen.

Da zu dieser Zeit die meisten Geschäfte sowieso geschlossen haben, habe ich einfach alles nötige dafür bei Amazon bestellt. Im Prinzip brauchst du dafür einmal das Gießharz und passende Formen*, Deko und Arbeitsmaterial. Da gibt es ganz tolle Sets*, von dem wir erstmal eins ausprobiert haben.

Diese Harz Mischung muss ganz genau eingehalten werden und am besten sollte es nur mit Handschuhen benutzt werden. Daher habe ich das übernommen und die kleine Maus war für die Deko zuständig. Wie genau das Mischungsverhältnis ist, könnt ihr aus der jeweiligen Anleitung rauslesen.

Wir haben immer erst etwas Harz in die Form gegossen, dann die Deko rein und danach wieder eine Schicht Harz.

Beim ersten Versuch haben wir etwas zu wenig Harz in die Form gegeben, so entstanden Minimal scharfe Kanten, diese habe ich nach dem trocknen einfach weg geschmirgelt. Am besten die Form immer gut füllen, dann kommen solche Kanten gar nicht erst zustande.

Kleiner Tipp am Rande: Ich habe den Fehler gemacht und einen Handschuh ausgezogen, gar nicht so angenehm das Zeug auf der Haut. Mein Problem danach: Wie bekomme ich es wieder ab? Spühli und Seife reichte nicht. Nachdem ich mich kurz online vergewissert habe, das es mit Essig nicht oxidiert oder ähnliches, konnte ich es damit gut abbekommen. Außerdem habe ich auch die benötigten Materialien damit wieder sauber bekommen.

 

 

 

 

*Der Beitrag enthält einen Affiliate-Link, ich bekomme dadurch eine kleine Provision, der Kaufpreis ändert sich für Euch dadurch nicht.

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.