Unser Wochenende in Bildern 21.-22.07.2018

Unser Wochenende in Bildern 21.-22.07.2018

Das Wochenende ist schon wieder vorbei und ich habe für euch wieder ein paar Bilder gemacht von unserem Alltag. Wie ich schon öfter mal geschrieben habe, finde ich selbst es immer recht interessant was andere so den ganzen Tag machen und dafür ist das Wochenende in Bildern optimal. Wobei die 12von12 auch toll sind.

Zum Start in den Tag gibt´s mal wieder Frühstück, für die kleine Maus. Ich habe etwas später einen Joghurt gegessen und Papa wird bei der Arbeit gefrühstückt haben, denke ich doch.

Nachdem die kleine Maus dann endlich mal fertig war, am Wochenende dauert es immer ewig lange. Jedenfalls sind wir erstmal einkaufen gefahren. Der Pfand musste mal weg und wir hatten auch nichts mehr im Haus so richtig.

Jetzt wieder eine Situation die viele kennen. Erst muss der kleine Wagen unbedingt mit und später will ihn keiner mehr schieben. In diesem Fall wollte die kleine Maus tauschen, super Idee, hat nur nicht lange gehalten, also hatte ich dann doch beide Wagen in der Hand.

Zuhause angekommen, haben wir unseren neuen Mitbewohner, den Leo, bei der Arbeit überrascht. Ach ist das schön, dieses tägliche saugen einfach jemand anders zu überlassen. Ab und zu dann noch die Ecken an die er nicht rankommt saugen und alles ist tutti.

Bevor ich mich ans Mittag essen für den Tag gemacht habe, wurde noch schnell was aus dem eigenen Garten geerntet. Die Paprika habe ich direkt verarbeitet und die Tomaten reifen drinnen noch etwas nach.

Das Mittag essen: gefüllte Zucchini mit Reis.

Geschenke mussten auch schon wieder eingepackt werden. Im Juli ist bei uns Geburtstagsmarathon und Sonntags hatte unsere jüngste Nichte Geburtstag. Die kleine Maus hat mir fleißig geholfen beim einpacken, so wurde es was ganz besonderes.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es in den Garten, dort mussten meine Kräuter noch beschriftet werden. Blöd nur wenn man wie unten links nicht mehr weiß, was es genau war 🙂

Zur Abkühlung ging es zwischendurch in den Pool, die kleine Maus war vorher schon mit Opa drin. Später hatten wir dann auch mal Zeit dafür.

Bevor es dann aufs Sofa ging, wurde noch eine Runde Sport gemacht. Meine 10 Wochen sind mittlerweile um und wie man sieht bin ich tatsächlich noch dabei, wenn auch mit ein paar Pausen dazwischen.

Der Sonntag morgen ist dann bei unserer Nichte gestartet, sie hatte Geburtstag. Es ist so schön das man im Moment einfach draußen frühstücken kann und dabei das Wetter genießen. So geht der Tag doch super los.

Aber nicht nur das Geburtstagskind wohnt dort, denn ihre Schwester ist in diesem Jahr Kinderkönigin bei unserem Schützenfest im Ort.

Deswegen ging es nach dem langen Frühstück direkt mit der ganzen Familie weiter um den “kleinen” Umzug hier im Ort anzuschauen.

Beim Schützenfest selbst gab es für die Kinder eine Hüpfburg, ansonsten gab es noch eine Pommesbude und logischerweise eine Theke.

Das Highlight des Tages ist eigentlich immer die Verlosung am späten Nachmittag. Diese hätten mein Mann und ich fast verpasst, da wir kurz vorher noch Alarm hatten. Zum Glück nur eine versehentlich ausgelöste Brandmeldeanlage und wir waren recht schnell wieder zurück. Die kleine Maus ist dort geblieben, da Oma und Opa auch vor Ort waren.

Ein bisschen was haben wir auch noch mitbekommen von der Verlosung. Habe ich erwähnt das mir mittags ein Vogel in den Nacken geschissen hat, ja sau ekelig. Aber ich glaube es hat Glück gebracht, wir haben gewonnen. Den Hauptgewinn: eine schöne Holzbank! Jetzt brauch ich nur noch jemanden der mir dort unsere Namen reinschreibt.

Nach der Verlosung wurde noch der neue Schützenkönig verkündet und dann ging es schnell nach Hause. Papa hat den Blumen noch Wasser gegeben und ich die kleine Maus ins Bett gebracht. 

Und damit verabschiede ich mich jetzt auch aufs Sofa. Das war unser Wochenende in Bildern.

 Falls ihr noch mehr Wochenenden in Bilder sehen wollt, dann schaut gerne mal bei Geborgen Wachsen vorbei.

Habt noch einen schönen Abend!

Eure Bine

Das könnte dich interessieren

4 Kommentare

  1. Wie cool mit dem Staubsauger Roboter! Ich muss ja auch täglich (mindestens) einmal staubsaugen im Erdgeschoss, da wäre so ein Roboter schon cool. Hab mir aber jetzt erstmal einen kabellosen Akku-Staubsauger gegönnt, weil mich das ständige Umstecken des Kabels genervt hat.

    Das mit dem kleinen Einkaufswagen kommt mir übrigens sehr bekannt vor 😀

    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Meine Kleine isst auch “Ringerlmüsli” und einen Saugroboter brauche ich auch ganz dringend. Der scheint ja wirklich zu funktionieren. Bist du mit deinem zufrieden, kannst du ihn weiterempfehlen!

    Liebe Grüße
    Verena

    1. Huhu Verena,

      den Saugroboter “Leo” heißt er bei uns, haben wir jetzt ca. 5 Wochen und ich Liebe ihn.
      Wenn ich mittags nach Hause komme ist alles gesaugt und ich brauch nur noch den Behälter leeren.
      Ab und zu muss man noch die Ecken nachsaugen wo er einfach nicht drankommt, aber es ist ja auch nur ein Zusatzgerät und dafür macht er einen super Job 🙂
      Liebe Grüße Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.