Rezension: Lea Lavendel und der magische Honig

*Werbung/Rezension*

Lea Lavendel und der magische Honig

Endlich ist er da, der zweite Teil von Lea Lavendel. Das erste Buch Lea Lavendel und das Gänseblümchenwunder haben wir bereits in unserer Sammlung. Nun durften wir auch in die neueste Ausgabe für Arsedition reinschauen.

Details zum Buch

Titel: Lea Lavendel und der magische Honig

Autor: Corinna Wieja

Illustration: Tessa Rath

Verlag: arsEdition

Alter: ab 8 Jahren

Ausführung: Hardcover, 176 Seiten

Endlich ist es soweit: Lea soll eine richtige Pflanzenmagierin werden und Unterricht in Flüstermagie bekommen! Doch als Opa Dimitriosʼ Hummelkasten gestohlen wird, muss sie ihre Pläne fürs Erste verschieben. Als Pflanzenflüsterin weiß sie, wie wertvoll ein Gläschen Hummelhonig ist – und dass seine Magie nicht in falsche Hände geraten darf!
Gemeinsam mit ihrem besten Freund Jannis unternimmt Lea alles, um den Dieb zu finden, und begibt sich dabei auf ganz neue magische Wege…

Wie auch schon der erste Teil ist das Buch richtig klasse geschrieben. Der Text ist leicht zu lesen und auch die Kapitel sind nicht zu lang. Der erste Teil war bereits spannend bis kurz vor Ende und das ist der Autorin auch jetzt wieder gelungen. Wir lesen es sehr gerne und mögen auch die kleinen Illustrationen die zwischendrin zu sehen sind.

Weitere tolle Bücher findet ihr in der Kategorie Kinderbücher!

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.