Giotto-Torte

Giotto-Torte

Obwohl ich an meinem letzten Geburtstag dank Corona Virus keinen Besuch erwartet habe, wollte ich dennoch einen neue Torte ausprobieren. Gesehen hatte ich ihn schon öfter, aber probiert habe ich eine Giotto-Torte noch nicht. Wurde also mal Zeit. Jetzt aber mal zum Rezept, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Zutaten

für den Boden:

4 Eier Gr. M

150g Zucker

150g weiche Butter

200g gemahlene Haselnüsse

50g Mehl

1Pk. Backpulver

für die Füllung:

4 Stangen Giotto oder auch etwas mehr für die Deko

750 ml Sahne

2PK. Sahnesteif

1TL Kakao

Zubereitung

1. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und dann die Eier mit einrühren. Die Haselnüsse, Mehl und Backpulver unterhaben. 

2. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Masse in eine runde Kuchenform geben und für ca. 40 Minuten backen.

3. Den Kuchenboden fertig gebacken ist, erstmal abkühlen lassen und ihn im Anschluss einmal in der Mitte durchschneiden, so dass zwei Böden entstehen.

4. Die Giotto Kugeln mit einer Gabel zu kleinen Stückchen verarbeiten und dabei, wenn gewünscht, für die Deko ein paar zur Seite legen.

5. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, die Giotto Masse hinzugeben und den Kakao. Alles gut mit einander verrühren und ungefähr die Hälfte auf den unteren Tortenboden streichen.

6. Den zweiten Tortenboden oben drauf legen und mit der Restlichen Giotto-Sahne Masse überziehen. Die Torte nun 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, danach kann dekoriert werden.

 

Erst habe ich die Torte dekoriert und danach durfte die kleine Maus noch ran. Etwas süß aber schön geworden 🙂

 

weitere leckere Ideen zum Thema Backen findest du hier!

Das könnte dich interessieren

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.