Wir gehen auf Kohltour!

Wir gehen auf Kohltour!

In den meisten Teilen Norddeutschlands kennt ihn fast jeder, den Grünkohl! Ab dem ersten Frost im Herbst schmeckt er am besten, so heißt es und das Ende der Grünkohlsaison ist am Gründonnerstag vor Ostern. 

Vor kurzem hatte ich auf Instagram in einem Kommentar geschrieben, dass wir am Nachmittag noch zu einer Kohltour müssten, daraufhin bekam ich eine verwunderte Antwort. Diese Person kannte nur die Weißkohlsaison, die mir wieder rum fremd ist. Ich habe ihr dann erklärt was denn eine Kohltour bei uns ist und habe mir überlegt, es für euch mal einmal zusammenzufassen. Denn ich kann mir vorstellen, das auch ihr nicht alle wisst, was passiert, wenn wir hier im Norden auf Kohltour gehen.

Die meisten Kohltouren finden zwischen Januar und Mitte März statt. Eine traditionelle Kohltour beginnt meistens schon am Nachmittag, alle packen sich warm ein und treffen sich an einem vorgegebenen Ort. Es gibt ein Kohlpaar, welches im Vorjahr bereits gekrönt wurde, dieses plant dann die neue Tour. Oft ist das Ziel ein großes Geheimnis. Mit einem Bollerwagen, der gut gefüllt ist geht es dann auch schon los:

Glühwein oder andere warme Getränke,

Bier und Alster

Kurze, dafür hat jeder ein eigenes Schnapsglas dabei.

Snaks wie Käsewürfel, kl. Würstchen, Brezeln, Süßes.

alkoholfreie Getränke 

und oft auch mit einer Musikanlage.

Außerdem sollte für die Sicherheit jeder eine Warnweste tragen, da der Gang bis in die Dunkelheit hinein geht. Leider ist es in der Vergangenheit, zumindest bei uns in der Gegend schon öfter zu Unfällen gekommen. Deswegen gehen wir immer nur mit Warnweste und Beleuchtung am Bollerwagen unterwegs.

Während des Kohlgangs werden oft noch lustige Spiele gespielt, manchmal nur zur Unterhaltung oder auch um das neue Königspaar zu wählen.

Ein paar Spielideen für Unterwegs:

*Boßeln – Das Ziel des Boßelns ist es eine festgelegte Strecke (bis zum Lokal in diesem Fall) mit möglichst wenigen Würfen zu bewältigen. Zwei Gruppen messen sich dabei im sportlichen Wettstreit. Der Spielverlauf, der Anwurf erfolgt an einem gewählten Startpunkt durch den ersten Spieler der Mannschaft A. Danach wirft der erste Spieler der Mannschaft B. Anschließend wirft der zweite Spieler von der Mannschaft, deren Kugel am weitesten hinten liegt, von der Stelle an der die Kugel der Mannschaft gelandet ist…

* Trinkspiel – Jeder bekommt einen Eimer, außer das Kohlpaar, die haben eine Trillerpfeife. Immer wenn einer pfeift, müssen sich alle so schnell es geht auf ihren Eimer setzten, wer es nicht schafft muss einen Kurzen trinken.

*Einfädeln – Es werden zwei Reihen gebildet, diese stellen sich so hin das sich immer zwei Personen gegenüberstehen, einer bekommt eine Makaroni und die andere Reihe eine Spaghetti. Diese müssen sie in den Mund nehmen, die Hände dürfen nicht benutzt werden. Auf los müssen alle auf einander zugehen und versuchen NUR mit dem Mund die Spaghetti in die Makaroni zu befördern.

*Teebeutelweitwurf – Es geht darum, den Teebeutel mit dem Mund so weit wie möglich wegzuschleudern. Ihr benötigt einen Teebeutel p.P. und eine Abwurflinie, eventuell noch ein Maßband. Wer am weitesten schleudert gewinnt.

*Löffel durch Klamotten – Je Team eine Schnur und ein Löffel werden benötigt. Es werden 2 Teams gebildet. Der Löffel wird an der langen Schnur befestigt. Der Löffel wird von Spieler zu Spieler weitergegeben, bei jedem Spieler muss der Löffel durchs Hosenbein rein und durch den Halsausschnitt wieder raus zum nächsten Spieler gegeben werden. Ziel ist es, dass das ganze Team an der Schnur hängt. Das Team was zuerst aufgefädelt ist, gewinnt.

*Stift in Flasche – Jeder Spieler bekommt einen Faden um den Bauch gebunden, an welchem unten ein Kugelschreiber befestigt wird, zudem wird eine Flasche zwischen seine Füße gestellt. Zwei oder mehrere Teams treten gegeneinander an. Die Spieler versuchen, den Kugelschreiber in die Flasche einzufädeln, ohne die Hände zu benutzen. Das Team welches als erstes alle eingefädelt hat, gewinnt.

Zwischen 18 und 19 Uhr trifft die Gruppe dann im vorher gebuchten Lokal ein. Es handelt sich dabei normalerweise um Gemeinschaftskohlfahrten, oft auf einem großen Saal mit vielen verschieden Gruppen. Dort gibt es dann das traditionelle Grünkohlessen. Dazu gehört:

Grünkohl, Pinkel, Kochwurst, Kassler, Speck, Kartoffeln und Senf 

Für die Leute, die keinen Grünkohl mögen oder ihn nicht essen dürfen, kann in den meisten Gaststätten auch ein Ausweichessen bestellt werden. Dieses gibt es dann meist in Form von Schnitzel. Viele Lokale sind aber auch schon umgestiegen, vom klassischen Grünkohlbuffet auf ein umfangreicheres Buffet, beispielsweise mit Schnitzel, Bratkartoffeln und Gemüse oder auch mit Haxen und Sauerkraut. Satt wird bei so einer Grünkohltour also jeder, außer die jenigen, die auf dem Weg zu tief ins Glas geschaut haben. Das kommt auch immer mal wieder vor.

Sobald das Essen (manchmal mit Suppe und Nachtisch, auch das ist verschieden) vorbei ist, startet die Party mit einem Eherntanz für die neuen Kohlkönigspaare. Diese sollten bis dahin gewählt worden sein. Viele Vereine haben jeweils eine Kohlkette für den König und die Königin, auf der sie sich mit einer neuen Plakette verewigen, so werden sie dann auch als diese erkannt. Nach dem Ehrentanz ist die Tanzfläche für alle eröffnet und die Party kann beginnen. 

Ein paar Ideen um das Königpaar auszuwählen:

* Jeder bekommt einen Umschlag. In 2 Umschlägen steht geschrieben “Du hast Schwein gehabt, du darfst sitzen bleiben!” und auf allen anderen steht “Aufstehen und klatschen!”. Diese Umschläge müssen alle gemeinsam geöffnet werden, alle stehen auf und klatschen, nur das neue Kohlpaar bleibt sitzen.

* Jeder bekommt ein Teelicht, diese werden angezündet und sobald sich das Wachs aufgelöst hat, ist zu erkennen wer das neue Königspaar ist. Vorher nimmt man aus 2 Teelichtern ddie Kerze raus und schreibt “Kohlkönig” und in das andere “Kohlkönigin” hinein und steckt die Kerze wieder ins Gehäuse.

* Die Männer bekommen Schrauben und die Frauen Muttern, diese dürfen sie aus einem Säckchen ziehen. Wichtig dabei, nur ein Paar passt zusammen. Das Paar welches zusammenpasst ist das neue Kohlpaar.

*Beklebter Teller: Eine schöne Möglichkeit, ist die Wahl mit Aufklebern unter dem Teller. Alle leergegessenen Teller werden gleichzeitig umgedreht. Unter zwei Tellern befindet sich ein kleiner Aufkleber. 

*Schuhpaar: Jeder Kohlfahrer gibt einen seiner Schuhe in einen großen Sack. Der noch amtierende Kohlkönig zieht als neutrale Person dann die Schuhe des neuen Königspaares.

*Eine Möglichkeit wäre auch die Spiele, die während der Tour gespielt werden auszuwerten und den besten oder auch das schlechteste Paar als König und Königin zu wählen.

Na, seid ihr jetzt neugierig geworden? Dann kommt doch mal zu uns in den Norden und macht eine Kohltour. Es gibt auch Gaststätten die bieten ein ganzes Wochenende für ein Kohlerlebnis an. 

Bis bald eure Bine

 

 

 

 

Das könnte dich interessieren

9 Kommentare

  1. Danke für den Bericht! Klingt lustig auch wenn für mich weder der Grünkohl noch die alkoholischen Getränke was wären, mein Mann allerdings liebt Grünkohl u.vermisst ihn hier.
    Wirklich lustig bei euch Nordlichtern.

    LG aus Norwegen
    Ina

    1. Gerne 🙂
      Ich muss dazu sagen, den Grünkohl mag ich auch überhaupt nicht und auch den Alkohol lasse ich meistens weg.
      Für mich ist es dann meist etwas teuer, da ich nicht soviel verzehre, aber Spaß macht es trotzdem sehr.
      Kann ich mir gut vorstellen das dein Mann ihn vermisst, meiner würde glaube ich dafür extra einmal einreisen oder ihn sich schicken lassen 🙂
      Liebe Grüße

  2. Von einer Kohltour höre ich zum ersten Mal. Aus der Gegend wo ich herkomme, ist Grünkohl nicht so verbreitet. Bin mir gerade auch gar nicht sicher, ob ich ihn schon einmal gegessen habe 😀 Deinen Beitrag fand ich daher sehr interessant.

    Liebe Grüße

  3. Ehrlich gesagt kenne ich gar keine Gerichte mit Grünkohl … muss ich mal probieren. Aber den Alkohol lasse ich lieber weg … das ist nicht so meines. Guter Beitrag – sehr gerne gelesen :-)!

    Liebe Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.