Regenbogenschlange von AMIGO

Regenbogenschlange von AMIGO

*Werbung*

Was gibt es besseres, als mit der Familie an einem Tisch zu sitzen, einfach ein bisschen Zeit zusammen verbringen und eine Menge Spaß zu haben. Eigentlich nicht viel, denn die Zeit mit der Familie ist ein kostbares Gut und das sollte man so oft ausnutzen wie es eben geht. Wie bekommt man denn jetzt die ganze Familie an einen Tisch? Wir haben es in diesem Fall mit einem neuen Spiel geschafft. Es war zwar nicht immer die ganze Familie zusammen an einem Tisch, aber immer eine neue Mischung.

Ein paar mal waren es die Cousinen von der kleinen Maus, Mama und Papa durften natürlich auch ab und zu mitspielen. Sogar Oma und Opa mussten das neue Spiel ausprobieren. Von AMIGO haben wir das Spiel Regenbogenschlange zum testen bekommen und das haben wir dann auch gemacht.

Auch wenn das Wetter, mit seinen sommerlichen Temperaturen nicht unbedingt zum Spiele spielen einlädt. Hat es uns nicht davon abgehalten, die Regenbogenschlange zu testen. Denn dadurch, dass dieses Spiel eigentlich nur aus Karten besteht, konnten wir es wunderbar mit nach draußen nehmen. Nachdem die kleine Maus das Paket ausgepackt hat, musste es direkt zwischen unseren Pool-Pausen bespielt werden.

Das Spiel ist für 2-5 Personen und das Alter ist für Kinder ab 4 Jahren gedacht.

Es beinhaltet eine Anleitung und 50 Spielkarten.

Ein Spiel dauert ca. 15 Minuten.

Die Spielidee: Alle Spieler versuchen, möglichst lange, Regenbogenschlangen zu bilden. Eine Schlange besteht immer aus einem Kopf, mindestens einem Mittelteil und einem Schwanz. Der Spieler der die meisten Schlangen bilden kann, hat gewonnen.

Die Anleitung war schnell gelesen, da sie einfach geschrieben und vor allem schön kurz gehalten ist. Deswegen konnten wir direkt loslegen und die Erste Runde spielen. Die kleine Maus war gleich begeistert von diesen leuchtenden Farben auf den Karten und hat schnell verstanden wie das Spiel funktioniert. Das Erste Spiel lief echt gut für die kleine Maus, obwohl sie erst im November 4 Jahre alt wird, hat sie knallhart gewonnen! Die Begeisterung war ihr ins Gesicht geschrieben und deswegen mussten wird direkt nochmal spielen.

Im Moment findet die kleine Maus das so gut, dass wir es immer wieder spielen müssen. Über jede Schlange freut sie sich mehr, umso länger, umso besser. Da dürfen sogar auch mal andere Gewinnen, solange sie selbst eine Schlange schafft, ist alles super. Am lustigsten ist es, wenn Opa auch mit spielt. Man muss dazusagen, dass er etwas Farbenblind ist und es nicht immer auf Anhieb hin bekommt die Karten anzulegen, da freut sich die kleine Maus, wenn sie ihm dabei helfen kann.

Gerade bei diesem Spiel können die Kinder spielerisch die Grundfarben lernen und wer weiß vielleicht lernt sogar Opa es tatsächlich auch noch. Außerdem fördert es den Sinn für Zuordnung, Konzentration und logisches Denken.

Mein Fazit zu dem Spiel Regenbogenschlange: Das es schon ein paar Jahre (seit 1999) auf dem Markt ist, merkt man nicht, denn es ist immer noch top aktuell. Das Spiel ist toll aufgebaut, mit schönen klaren Farben und was mir besonders gut gefällt, ist die kurze knappe Anleitung. Ich finde nichts schlimmer, als wenn man vor einem Spiel erst eine halbe Ewigkeit de Spielregeln lesen muss. Die Spielrunden dauern nicht zu lang und jeder hat eine gute Chance zu gewinnen. Außerdem bringt es viel Spaß für jung und alt.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Runde!

 

 

 

*Der Beitrag enthält einen Affiliate-Link, ich bekomme dadurch eine kleine Provision, der Kaufpreis ändert sich für Euch dadurch nicht.

 

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.