Unser Wochenende in Bildern 7-9.7.2017

Moin Moin!
 
An diesem Wochenende ist bei uns einiges passiert, deswegen starte ich schon am Freitag mit unserem Wochenende in Bildern.
 
 
Das wunderschöne Wetter und der freie Tag musste unbedingt mal ausgenutzt werden. Also haben wir meine Freundin eingepackt und sind einfach mal zu Eisdiele gefahren. Die kleine Maus hat sich dort extra einen Kinderbecher ausgesucht und was ist passiert? Na klar sie hat meinen Milchshake getrunken und ich durfte großzügigerweise ihr Eis essen.
 
 Danach haben wir noch einen Spaziergang in den nahe liegenden Park gemacht, dort gab es auch noch eine kleine Abkühlung für die kleine Maus.
 
Außerdem haben wir uns noch die Enten angeschaut, zu füttern hatten wir nichts dabei, aber die kamen trotzdem alle zu uns 🙂
 
Am Abend, als wir gerade Zuhause angekommen waren, gab es erst mal ein kurzes Regenschauer, obwohl es erst gar nicht danach aussah. Etwas später klingelte mein Telefon und mein Papa hat mich ganz aufgelöst angerufen, dort hat es nicht nur etwas geregnet, sondern wie ich jetzt weiß ist dort wohl ein Tornado durch gezogen.
 
 
Durch meine Schwester am Handy (die Telefonleitung ist tot) habe ich erfahren, das schon nach kurzer Zeit Hilfe kam, meine Familie selbst, stand erstmal unter Schock, außerdem konnten sie weder raus noch runter vom Hof, denn auch dort lagen Bäume und auch sonst konnten sie alleine nicht viel machen außer die wichtigsten Sachen aus den nassen/kaputten Räumen zu holen.
 
Ich habe noch auf meinen Mann gewartet, der kurze Zeit später von der Arbeit kam, dann haben wir als die kleine Maus im Bett war, das Babyphone runtergebracht und sind über Umwege (die Straßen lagen voller Bäume) zu meinem Elternhaus gefahren.
 
 
Der Anblick war erschütternd, umgefallene Bäume und Verwüstung überall. Ein paar wurden schon vor unserer Ankunft zersägt und zur Seite geräumt, das schlimmste aber, der Baum auf dem Haus war noch ein Problem. Bis nachts haben wir einen Kran organisiert, der vorher noch bei einem anderen Haus helfen musste, leider hatte der Fahrer einen sehr großen Kran dabei, für den unsere Straße zu klein ist. Da es auch schon fast 1 Uhr war haben wir mit ihm abgemacht das er um 9 Uhr mit einem kleineren Kran wieder kommt.

 

 

 
Am nächsten Morgen kam der Kran, viele Helfer und sogar ein Reporter, der am Vorabend auch schon kurz da war. Der Baum wurde Stück für Stück abgenommen und bis zum Mittag war er runter und Folie auf dem Dach. Jetzt können wir erstmal nur abwarten was die Versicherung sagt am Montag.
 
 
Nachmittags bin ich mit der kleinen Maus wieder nach Hause gefahren, tun konnten wir erstmal nichts bei meinem Papa und wir hatten noch unsere jährliche Radtour von unserer Straße aus. Dir Radtour ging um 15 Uhr los, kurz vorher hat es natürlich nochmal geregnet, aber danach hatten wir Glück mit dem Wetter.

 

 

Abschluss ist dann immer mitten auf der Straße, dort können die Kinder toben und wir entspannen mit ein paar kühlen Getränken und lecker gegrillten. Als die kleine Maus dann zu später Stunde Müde war haben, wir die Gelegenheit auch genutzt um ins Haus zu gehen.

Am Sonntag morgen haben wir dann mal richtig ausgeschlafen und alles ganz entspannt angehen lassen, es war soviel los in letztes Zeit, da musste das einfach mal sein.

 

Mittags gab es dann den Salat den ich Tags vorher für grillen zeitlich einfach nicht mehr geschafft habe, aber die Sachen mussten ja verarbeitet werden.

Den Nachmittag haben wir dann auch wieder im Garten verbracht, mit einem kleinen Picknick und Füsse im Wasser. 

 

Am späten Nachmittag kamen dann noch mein Papa und meine Schwester, Lena hat auf die kleine Maus auf gepasst und Papa haben wir mitgenommen zum Kegeln. So kommen die beiden auch mal aus dem Haus raus und auf andere Gedanken. Mein Bruder hatte keine Zeit, der kegelt sonst auch gerne mal mit.
 

 

Das war dann auch schon unser Wochenende in Bildern, morgen ist schon Montag, drückt uns die Daumen das mit der Versicherung alles positiv läuft. 


Wollt ihr noch mehr Wochenenden sehen dann schaut doch mal bei Geborgen Wachsen vorbei.

 





Bis bald 
Eure Bine



 
 
 

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.