Kindersicherer Haushalt!

Kindersicherer Haushalt

Wie Kindersicher ist eure Wohnung?
 
Habt ihr euch eure Wohnung schon mal aus der Sicht eines Kindes angeschaut? 
 
* Was können sie alles erreichen?
*Was ist Interessant?
*Wozu brauchen sie Hilfe/Hilfsmittel?
Unsere Wohnung ist sicherlich auch nicht perfekt gesichert, aber das was wichtig ist schon. Angefangen bei dem Ofen, es gibt bei uns im Wohnzimmer und auch unten bei meinen Schwiegereltern jeweils Einen. Unser Schutzgitter müssen wir bald wieder aufbauen. Bisher wird unser Ofen aber noch nicht genutzt und da es uns sonst im Weg steht, haben wir im Frühjahr alles zur Seite geräumt.
Unten sieht es allerdings etwas anders aus, dort ist der Ofen immer betriebsbereit, das heißt es ist immer etwas Holz vor Ort und auch Feuerzeuge etc. Deswegen haben wir dort immer ein Schutzgitter, damit die kleine Maus nicht dabei gehen kann und sich auch keiner der anderen Enkelkinder versehentlich beim spielen/toben am Ofen verbrennen kann.
Ganz wichtig finde ich auch die Treppe, unser Gitter wird wohl nicht mehr lang halten, da unsere Maus sich mittlerweile drauf stellt, aber dann gibt es definitiv noch ein neues.
Unten ist eine Tür die sehr schwer aufgeht, somit brauchen wir dort kein Gitter.
 
Da unsere Treppe sehr rutschig ist, haben wir sie jetzt mit einem Teppich bedeckt, damit hat man einen viel besseren Halt und die kleine Maus kann sicher rauf und runter (noch übt sie aber)

 

Unsere Steckdosen haben wir natürlich auch alle gesichert. Man kann die Steckdosen mit Steckdosenkappen sichern, die sich nur mit einem Stecker entfernen lassen. Es gibt aber auch Verschlüsse zum reinkleben, dort steckt man den Stecker in die Aussparung (siehe Bild) und dreht ihn einmal zur Seite.

 

Einige Schränke mussten auch einfach geschlossen werden, dazu gehören die im Bad in denen sich Shampoo, Seifen und auch Waschmittel befinden. Aber auch die Schränke im Wohnzimmer mit Glas und Geschirr sind gesichert. Die anderen Dinge wie Putzmittel sind im Abstellraum ganz oben im Regal verstaut.

 

Zwischendurch habe ich noch einen Tipp für lange Gardienen.
 Einfach nach oben klappen und mit ein paar Nadeln fixieren. Schon kommen die kleinen Mäuse nicht mehr dran, und können sie nicht runterreißen, wenn sie dann größer sind einfach wieder runter lassen. 
 

 


Am Ende habe ich noch etwas wichtiges was vielleicht noch nicht jeder kennt. Dadurch das mein Mann und ich bei der Feuerwehr sind, beschäftigt man sich natürlich mehr mit dem Thema. Es gibt sogenannte „Kinderfinder“, diese Aufkleber klebt man in den unteren Drittel der Tür eines Kinderzimmers. Damit, wenn es wirklich mal zu einem Brandfall kommen sollte, die Feuerwehrleute im Haus sofort sehen das sich dort ein Kinderzimmer befindet.
 
 
Damit es aber gar nicht erst dazu kommt, solltet ihr dringend Rauchmelder in eurer Wohnung anbringen. In Deutschland gibt es seit diesem Jahr auch eine Rauchmelderpflicht.
 
Es gibt natürlich noch so viele andere Möglichkeiten wie zum Beispiel den Ecken/Kantenschutz. Auf den haben wir allerdings verzichtet, da unser Wohnzimmertisch schon recht abgerundet ist und auch sonst haben wir kaum spitze Kanten in der Wohnung. 
Zu dem ganzen Thema Sicherheit könnte ich euch noch einiges erzählen, denn es gibt noch viel mehr für eure Haushalte und Gärten. Jede Familie muss aber für sich selbst entscheiden, welche Sicherung für sie am besten geeignet und notwendig ist. 


Im Internet habe ich hier einen sehr interessanten Ratgeber dazu gefunden, schaut dort doch einfach mal rein.

Sichere Grüße 
Eure Bine
 

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.