Oktoberfest zum Frühstück

Oktoberfest zum Frühstück

Jedes Jahr gehen wir vom Kegelverein aus einmal frühstücken, in diesem Jahr sind wir an der Reihe. Ein normales Frühstück kann jeder, haben wir uns gedacht und deswegen gab es ein Oktoberfest Frühstück bzw. wurde es eher ein Brunch.

Da wir bei uns in der Wohnung nicht so viel Platz haben, wurde die Veranstaltung für unser Gartenhaus geplant.

Los geht’s also mit der Deko:

 

Wer Oktoberfest feiern will braucht auch die passende Deko. Dafür habe ich ein paar Gläser für den Frühstückssaft im Oktoberfeststyle gebastelt, passend in blau-weiß kariert und jeweils einer Brezel dran. Auch das Besteck wurde eingepackt mit Schleife und Brezel.

Als wir den Termin geplant haben, waren überall gerade die passenden Accessoires im Angebot. Da haben wir direkt zu geschlagen: Eine mittlere Flagge, eine kleine Flagge zum hinstellen, Luftschlangen, Luftballons und eine Girlande.

Zu Essen sollte es natürlich auch nicht nur Brötchen und Eier geben. Wir haben uns da ein paar andere leckere Snacks überlegt. Es gab gebratenen Leberkäse mit Spiegeleiern, ein paar Haxen, Weiß- und Bockwurst, einen Aufschnittteller und andere Kleinigkeiten. Aber das war noch nicht alles:

Ich habe zwei verschiedene Wurstsalate gemacht:

Wurstsalat Variante 1

Zutaten:

160g Fleischwurst

125g Käse, Gouda oder Emmentaler

100g Gewürzgurke

1 Zwiebel

4 EL Gurkenwasser

2 EL Weißweinessig

2 EL Rapsöl

1 TL Senf

Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Die Wurst, den Käse und Gewürzgurken in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel geben und vermischen. Aus den restlichen Zutaten ein Dressing zusammenrühren und mit dem Wurstsalat verrühren. Das Ganze 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und anschließend nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wurstsalat Variante 2

Zutaten:

160g Fleischwurst

100g Gewürzgurke

2 EL Miracle Whip

1 TL Senf

3 EL Gurkenwasser

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Wurst und Gurken in feine Streifen schneiden und in einer Schüssel vermischen. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles ordentlich vermengen. Im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Was es sonst noch so gab:

Weißwurstspieße

Zutaten:

Weißwurst

Laugenstangen zum aufbacken

süßen Senf

bei der Menge kommt es ganz darauf an wie viele man machen möchte.

Zubereitung:

Die Laugenstangen im Backofen nach Anleitung aufbacken. Für die Weißwurst erst Wasser in einem Topf erhitzen, nicht kochen, anschließend den Herd ausstellen und die Wurst reinlegen und 12-15 Min. ziehen lassen.

Wenn beides fertig ist, die Laugenstangen und Würstchen in Scheiben schneiden. Dann erst eine Scheibe Laugenstange, darauf eine Scheibe Wurst und zum Schluss etwas von dem süßen Senf draufgeben. Die Spieße mit einem Zahnstocher oder Spieß fixieren und fertig.

 

außerdem gefüllte Laugenstangen

Zutaten:

2-3 Laugenstangen zum aufbacken

150g Schinkenwürfel

200g Schmand

1 Tüte Knorr Salat Fix, Sorte je nach Geschmack

Die Laugenstangen nach Anleitung aufbacken und anschließend abkühlen lassen, währenddessen die Schinkenwürfel einmal anbraten und in einem Küchenpapier etwas entfetten. Danach beide Enden der Laugenstange abschneiden und das innere mit einer Gabel herausholen.

Den Schmand mit dem Salat Fix und den Schinkenwürfeln vermengen, gerne auch das innere der Laugenstangen dazu mischen und diese Masse in die ausgehöhlten Stangen geben. Wenn noch was von der Masse überbleibt einfach in eine Schale geben und als Dip für Gurken und Möhren auf den Tisch stellen. Die gefüllten Laugenstangen jetzt nur noch in Scheiben schneiden und fertig.

Unser Fest ist Mittlerweile vorbei, es kam super an und war ein riesen Erfolg.

Neben dem tollen Essen, gab es auch noch Bier aus der Maß und die passende Musik. Außerdem hatten wir unseren Gästen bei der Einladung noch mitgeben, dass sie nicht wie sonst im Kegel-Shirt, sondern in Dirndl und Lederhose kommen sollten. Zumindest sollte das Outfit etwas mit Oktoberfest zu tun haben, damit alles zusammen passt, Deko und Gäste. Auch für die Stimmung ist das richtige Outfit schon echt Goldwert.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Bine

 

 

Das Dirndl habe ich mir von einer Freundin geliehen, vielleicht sollte ich mir auch mal ein eigenes anschaffen.

Vielen Dank nochmal fürs ausliehen :-*

 

Weitere Veranstaltungen von unserem Kegelverein: Moorteufel-Diplom

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.