Mottoparty zum 3. Geburtstag

Mottoparty zum 3. Geburtstag

Wochenlang haben wir geplant und nun ist es auch schon wieder vorbei. Der 3te Geburtstag von der kleinen Maus. Anfang des Monats ging es für sie in den Kindergraten und am 22. haben wir ihren 3ten Geburtstag gefeiert.

Wir wollten das ihr Geburtstag etwas ganz Besonderes wird. Da sie zurzeit so sehr auf die Eiskönigin steht, haben ich mir überlegt eine Mottoparty zum Thema Eiskönigin machen.

Dazu habe ich die passende Deko organisiert.

Luftballons in Perlmutt und Hellblau, die ich mit silbernen Schleifenband an die Decke gepinnt habe. Außerdem habe ich Girlanden mit Schneeflocken im Raum verteilt und einen großen silbernen Luftballon in Form einer 3.  Natürlich durfte die Olaf-Laterne auch nicht fehlen.

Den Tisch habe ich ganz schlicht gedeckt, als Deko habe ich auch die Schneeflocken Girlande genommen. Für den Kindertisch ab es Elsa Pappteller und Becher, für die Erwachsenen nur Elsa Servierten.

Da die Gäste zum Kaffee eingeladen waren, musste natürlich auch ein Kuchen her. Das war meine größte Herausforderung! Ich habe mir vorgenommen eine Eiskönigin-Torte zu backen. So richtig schön mit Fondant und so, ist ja bestimmt nicht so schwer, habe ich mir gedacht.

Was soll ich sagen so schwer wars dann doch nicht, ich würde es auf jeden Fall nochmal machen. Jetzt weiß ich ja auch wie es geht.

Für die Torte selber habe ich einen ganz normalen Biskuitboden gebacken, diesen einmal durchgeschnitten und dann mit einer Pfirsich-Sahne-Quark-Mischung befüllt.

Da Fondant aufweichen kann, so habe ich gelesen, wenn er direkt auf den Kuchen gelegt wird und auch nicht besonders hält, musste ich noch recht spontan noch eine Canache machen. Das ist ein Kuvertüre-Sahne Gemisch, welches auf und um den Kuchen gestrichen wird. Danach konnte ich mich an den Fondant machen, was auch recht gut ging. Ein bisschen Stärke und Puderzucker und der Fondant hat sich super ausrollen lassen.  Zum Schluss musste nur noch die restliche Deko auf die Torte, die 3 habe ich aus den Fondantresten geformt und für die Schneeflocken hatte ich zufällig vor kurzem die Ausstecher gefunden.

Auf einer Eiskönigin-Torte dürfen natürlich Anna und Elsa nicht fehlen, diese habe ich, wie auch die Luftballons, blaue Lebensmittelfarbe und Muffinförmchen (zu den komme ich noch) im Internet bestellt, auf der Seite von Karneval Universe konnte ich alles, was ich brauchte bestellen und musste nicht alles einzeln irgendwo suchen. Alles andere habe ich zwischendurch immer mal in verschiedenen Läden zusammengekauft.

Nach einer richtig tollen Torte, habe ich aber auch noch ein paar leckere Muffins für euch. Diese natürlich in Eiskönigin-Muffinförmchen gebacken wurden. Einen Teil davon hat die kleine Maus mitgenommen zum Kindergarten und den anderen Teil gab es dann zum Kaffee.

Das Rezept für die Marmormuffins bekommt ihr natürlich auch von mir. Nicht alle Muffins habe ich mit Kakao gemacht, einige habe ich anstatt mit Kakao, mit blauer Lebensmittelfarbe verschönert.

24 Marmor-Muffins

Zutaten

250g weiche Butter

200g Zucker

1 Pk. Vanilliezucker

5 Eier

1 Pk. Backpulver

1 Prise Salz

200g Milch

3 EL Kakao oder ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe (dann nur 1 EL Milch)

3 EL Milch

Zubereitung

Den Backofen auf 160°C vorheizen und Papier oder Silikonförmchen in einem Muffinblech verteilen, am besten sind zwei Bleche.

Die Butter, Zucker und Vanilliezucker in eine Schüssel geben und gut verrühren/mixen. Danach die Eier, Mehl, Backpulver, Salz und die Milch dazu geben und zu einem Teig verrühren/mixen.

Die Hälfte des Teiges in die 24 Muffinförmchen verteilen, den Rest des Teiges mit dem Kakao und der restlichen Milch vermengen.  Wer mag kann noch Schokostückchen dazu geben, das war mir aber zu viel Schokolade.

Wenn der Teig verteilt ist, mit einer Gabel den dunklen Teig spiralförimg durch beide Teigschichten ziehen.

Anschließend die Muffins für 25 Min. bei 160°c in den Backofen, abkühlen lassen und fertig!


Im Kindergarten kamen natürlich die blauen Eiskönigin Muffins am besten an, bei den Mädchen zumindest 🙂

Neben der Torte und den Muffins haben die kleine Maus und ich ein paar Tage vor Ihrem Geburtstag auch schon ganz tolle Kekse gebacken, die durften mit auf den Tisch. Also das was davon noch übergeblieben ist.

Passend zum Motto hat die kleine Maus auch noch ein Elsa-Kostüm bekommen, das werdet ihr im nächsten Post sehen.

Ich freu mich schon auf den nächsten Geburtstag, also eigentlich nicht weil das viel zu schnell geht. Aber ich habe einfach richtig viel Spaß dabei, alles vorzubereiten, um in Anschluss die kleine Maus wieder so glücklich zu sehen wie an ihrem Geburtstag!

Gab es bei euch auch schon mal eine Mottoparty? Ich freue mich auf eure Antworten.

Bis bald eure Bine

 

 

 

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.