In der Weihnachtsbäckerrei

…und schon ist Weihnachten! Wir freuen uns schon riesig auf heute Abend, auf das zweite Weihnachtsfest mit unserer kleinen Maus, endlich kann sie selbst die Geschenke auspacken und bekommt auch etwas mehr mit. Im letzten Jahr hat sie mit ihren 4 Wochen fast alles verschlafen.




Aber jetzt geht es erst einmal um die Vorweihnachtszeit und was gehört dazu, natürlich das Kekse backen, einmal im Jahr hab ich da auch mal lust zu, sonst backe ich eher andere Sachen.


Vor ein paar Tagen kam eine Freundin zu Besuch, die kleine Maus war natürlich auch dabei, die meiste Zeit (zwischendurch muss ja auch geschlafen werden) 



Zutaten raus uns los gehts! 
 
Als erstes haben wir was echt leckeres ausprobiert, von dem ich euch gerne einmal das Rezept geben möchte, damit ihr es selbst ausprobieren könnt. 
 
 
 
Ihr schmecken sie besonders gut

Mandel-Pinienkern-Kekse

Zu den Zutaten:
2 Eier + 1 Eigelb
250g Puderzucker
1 Pk. Vanillin-Zucker
400g gemahlene Mandeln
1/2 TL Zimt, Salz
1 EL Milch
200g Pinienkerne
ca. 5EL Mandelblättchen
 
2 Backbleche mit Backpapier auslegen. 2 Eier, 1 Prise Salz, Puderzucker und das Vanillinzucker schaumig schlagen. Die gemahlenen Mandeln und den Zimt mit den Knethaken des Handrührgerätes darunter kneten.
1 Eigelb und die Milch verquirlen. Den Teig zu Walnussgroßen Kugeln formen. 2/3 der Kugeln erst im verquirlten Eigelb und dann in den Pinienkernen wälzen. Die restlichen Kugeln im Eigelb und dann in den Mandelblättchen wenden. Die Kugeln auf die Bleche legen und im vorgeheiztem Ofen (Umluft 175 °C) 8-10 Minuten backen.
 
das sieht aber lecker aus 
 
Natürlich haben wir auch noch andere Kekse gebacken, wie z.B. Kokusmakronen die allerdings aus der Packung kamen, aber die musste auch mal weg.
 
beste Küchenhilfe

 

Ausstechplätzchen gab es auch, normalerweise mag ich dieses ausrollen überhaupt nicht, aber jetzt, wo ich weiß wie es ohne große Sauerei funktioniert, kommen auch solche schönen Teile in meinen Ofen.
 
 
Die Lösung ist so einfach, Backpapier hinlegen Teig drauf nochmal Backpapier und ausrollen, Papier abziehen, ausstechen und fertig! Ich bin noch immer begeistert 🙂
 
Danach noch ein bisschen Schokolade hier und ein paar bunte Kügelchen da (im nächstes Jahr gibt es dann auch mal goldene Perlen haben wir beschlossen)
 
Also ich glaube unser Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

 

 

 

 Der kleinen Maus scheinen sie auf jeden Fall zu gefallen und auch zu schmecken, sie möchte jeden Tag welche haben, die ohne Schoki bekommt sie natürlich, meistens. Wir Mädels waren mit unserer Arbeit aber auch sehr zufrieden.


Jetzt war es auch genug für heute, ich muss mich um meine Familie und die Ente im Ofen kümmern. 


Wir wünschen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, genießt die schöne Zeit.


Bis bald eure Bine und Familie



 
 
 

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.