Apfelkuchen

Apfelkuchen 
 
 
Zutaten
 
130g Butter, weich, in Stücken 
und etwas mehr zum Einfetten
4-5 säuerliche Äpfel 
3 Eier
150g Zucker
200g Mehl
1 EL Backpulver (15g)
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben
 



Zubereitung
 
1. Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Runde Kuchen- oder Springform einfetten.
 
2. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Mit einem scharfen Messer parallele Einschnitte in die gewölbte Apfelseite schneiden, dabei die viertel aber nicht durchschneiden. 
 
3. Butter, Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Mixer zu einem gatten Teig verarbeiten. (Im Thermomix reichen 20sek. auf Stufe 6)
 
4. Die Masse in die Kuchenform geben und glatt streichen, die vorbereiteten Äpfel mit der Wölbung nach oben dicht nebeneinander in den Teig drücken.
 
5. Den Kuchen 30-35 Minuten (180°C) backen. Wenn ein in den Teig gestecktes Holzstäbchen sauber bleibt, ist der Kuchen fertig.
 
6. Den Kuchen 10 Minuten abkühlen lassen, bevor er auf eine Kuchenplatte gegeben wird. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
 
Arbeitszeit: ca. 20 Min
Gesamtzeit: ca. 1Std.
8-10 Stücke
 
Lasst es euch schmecken!
 

Das könnte dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.